Februar 19, 2018

Studienstadt Bremen

Bremen ist die Hauptstadt des Bundeslandes Freie Hansestadt Bremen, das als Zwei-Städte-Staat aus der Stadtgemeinde Bremen und dem etwas nördlicher gelegenen Bremerhaven gebildet wird. Die norddeutsche Großstadt zählt knapp 570.000 Einwohner und ist unter anderem für ihre Stadtmusikanten bekannt. Das Märchen der Brüder Grimm wird noch heute mit einer Skulptur vor dem Rathaus und regelmäßigen kostenfreien Theateraufführungen auf dem Domshof geehrt.

Im Oktober findet außerdem der Bremer Freimarkt statt, den die Bremer auch als die „fünfte Jahreszeit“ bezeichnen. Es handelt sich um das größte Volksfest in Norddeutschland. Bremen verfügt über ein angemessen ausgebautes Netz aus Straßenbahnen und Bussen. Mit dem Niedersachsen-Ticket, das für die meisten Studierenden im Semesterbeitrag enthalten ist, können außerdem weitere Großstädte wie Hamburg, Hannover oder Oldenburg schnell und unkompliziert erreicht werden.

In Bremen gibt es vier staatliche und vier private Hochschulen. Die bekanntesten sind die Universität Bremen sowie die Hochschule Bremen. Aufgrund ihrer Internationalität sticht außerdem die private Jacobs University Bremen hervor, die Studierende aus über 100 Nationen ausschließlich englischsprachig unterrichtet.

Obwohl die Mietpreise in Bremen in den letzten Jahren stark gestiegen sind, ist das Wohnen im Vergleich zu vielen anderen Großstädten in Deutschland bezahlbar.

Bildquelle: shutterstock.com/Pekka Nikonen